Berlin. Im Rahmen des Sonder-Deutschlandtags am 16. März kam es zu Nachwahlen des Bundesvorstandes. Heike Wermer MdL wurde als stellvertretende Bundesvorsitzende und Florian Müller als Beisitzer gewählt.

Erfreut zeigt sich die Junge Union NRW (JU) über die Initiative der CDU-geführten Landesregierung, noch im August dieses Jahres ein flächendeckendes Auszubildenden-Ticket einzuführen. Somit wird eine Forderung der jungen Christdemokraten umgesetzt.

Düsseldorf. Der Landesvorstand der Jungen Union NRW empfiehlt den Landesvorsitzenden der JU Thüringen und Landtagsabgeordneten, Stefan Gruhner, für das Amt des Bundesvorsitzenden der größten politischen Jugendorganisation in Deutschland und Europa.

Zur Zukunft der JU Deutschlands und möglichen Kandidatur um den Bundesvorsitz erklärt Landesvorsitzender Florian Braun MdL:

Zur Forderung der Jusos in der SPD, Schwangerschaftsabbrüche bis in den 9. Monat zu legalisieren, erklären die gesundheitspolitischen Sprecherinnen, Kahtrin Krause und Carolin Westers:

Sarah Harden, Marcel Grathwohl und Heike Wermer MdL gehören als Beisitzer dem neuen Bundesvorstand an.

JU fordert: Räumungsarbeiten nicht behindern.

Bochum. Im Rahmen unserer Landestagung wählten wir am vergangenen Wochenende im RuhrCongress Bochum einen neuen Landesvorstand. Dabei wurde Florian Braun MdL mit 91 Prozent als Landesvorsitzender bestätigt.

Die jungen Christdemokraten unterstützen die Idee von NRW-Innenminister Herbert Reul, Teile der AfD durch den Verfassungsschutz zu überwachen.

Arbeitskreis Haushalt und Finanzen der JU NRW diskutiert mit Karl Schiewerling

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutz Ok