Die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit unseres Landes ist ein unverzichtbarer Garant für die Schaffung von Arbeitsplätzen, den Fortbestand unserer Sozialsysteme, solide Staatsfinanzen, gesellschaftlichen Zusammenhalt und sozialen Frieden. Die Leistungskraft und Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Unternehmen sind Grundlage unseres Wohlstandes.

Als Junge Union NRW bekennen wir uns daher zu einer Politik, die zu gleichen Teilen auf Wachstum und Fortschritt setzt. Wachstum und Markt sind dabei kein Selbstzweck, sondern haben dem Menschen zu dienen. 
Wir setzen uns für die Prinzipien der Sozialen Marktwirtschaft ein. Freiheit und Verantwortung sind die grundlegenden Gestaltungsprinzipien unserer Marktwirtschaft. Freiheit bedeutet in erster Linie Handlungsfreiheit. Um nach eigenem Wissen und Gewissen frei zu handeln zu können, ist eine wettbewerbsorientierte Wirtschaftsordnung nötig. Diese beruht auf Privateigentum und Vertragsfreiheit. Aus der Handlungsfreiheit folgt auch die Verantwortung für das eigene Handeln. Nur dann können sich Innovationen und neue Ideen durchsetzen, die eine wesentliche Basis unseres Wohlstandes sind. 

Von höchster Bedeutung ist für uns Erhalt und Ausbau des Industriestandorts Nordrhein-Westfalen. Es muss uns gelingen komplette Wertschöpfungsketten von der energieintensiven Grundstoffindustrie bis zum verarbeitenden Gewerbe und den Industriedienstleistern. Dabei bieten nicht nur die großen Industrieunternehmen, sondern insbesondere der familiengeführte industrielle Mittelstand vielen Menschen attraktive und gut bezahlte Arbeitsplätze. Sie sind im weltweiten Vergleich höchst effektiv und produktiv. Diese Basis müssen wir stärken.