Herne. Mit 97 Prozent der Stimmen wurde Paul Ziemiak am heutigen Tag zum Bundestagskandidaten für den Wahlkreis Herne – Bochum II nominiert. Der Bundesvorsitzende der Jungen Union Deutschlands hatte mit einer engagierten Rede überzeugt. „Paul Ziemiak ist ein Aushängeschild für die Union. Er hat sich dieses Ergebnis wirklich verdient und wird dem Wahlkreis gut tun“, ist sich der nordrhein-westfälische JU Landesvorsitzende Florian Braun sicher. „Paul Ziemiak ist schon heute ein verlässlicher Streiter für die Anliegen der jungen Generation in Berlin – ihn im Bundestag zu wissen, wäre ein erheblicher Gewinn für die Junge Union. Deshalb werde ich Paul Ziemiak beim kommenden Nordrhein-Westfalen-Tag der Jungen Union für die Spitzenkandidatur der Jungen Union zur Bundestagswahl vorschlagen.“

Die Junge Union NRW ist mit über 30.000 Mitgliedern die mitgliederstärkste politische Jugendorganisation in NRW und stellt sich derzeit für die Landtags- und Bundestagswahl 2017 auf. Bereits elf Mitglieder der Jungen Union wurden als Landtagskandidaten nominiert, unter anderem der Landesvorsitzende Florian Braun. Der Nordrhein-Westfalen-Tag, die Delegiertenversammlung der JU NRW, wird am 10. und 11. September 2016 in Hückelhoven stattfinden. Dort werden die Spitzenkandidaten der JU NRW nominiert.

Foto: Laurence Chaperon