Nach der NRW-Wahl am Sonntag und dem Erfolg der CDU ziehen nun acht Kandidaten aus den Reihen der Junge Union NRW in den Düsseldorfer Landtag ein. Für die neuen Landtagsabgeordneten Charlotte Quik, Fabian Schrumpf, Romina Plonsker, Heike Wermer, Heinrich Frieling, Katharina Gebauer, Dr. Christian Untrieser und Florian Braun ist es das erste Mandat auf Landesebene. Im Rahmen der CDU-Landtagsfraktion und der „Jungen Gruppe“ wollen sie sich für die Interessen der jungen Generation einsetzen.

„Wir haben einen starken Wahlkampf gemacht, viele Gespräche mit den Bürgern geführt und mit unserer Kampagne Spaß an Politik vermittelt. Vielen Dank an alle Helfer, die uns in dieser spannenden Zeit so fleißig unterstützt haben. Unseren Kandidaten wünsche ich alles Gute und viel Erfolg für die kommenden fünf Jahre“, kommentiert JU NRW Landesvorsitzender Florian Braun das Wahlergebnis. Die Junge Union sei das Sprachrohr der Jugend und mit dem Einzug der acht Kandidaten werde sie dies im Landtag noch lautstärker sein, so der 27-jährige Kölner weiter. Braun selbst kandidierte im Wahlkreis Köln V, den er nach einer intensiven Aufholjagd mit 36 Prozent der Stimmen für die CDU zurückerobern konnte.
 
Mit einer zweiwöchigen Tour per E-Bike unter dem Motto „Kämpfen für den Wechsel“ hatte der Landesverband der jungen Christdemokraten zuvor alle 17 CDU-Direktkandidaten unter 35 Jahren in ihren Wahlkreisen unterstützt.