Mit Armin Laschet als Ehrengast ist die Junge Union NRW bei ihrem Wahlkampfauftakt am 8. April in die heiße Phase des Wahlkampfs gestartet. Der Landesvorsitzende der JU NRW, Florian Braun, empfing den Spitzenkandidaten der CDU für die Landtagswahl im „Harbour.Club“ auf der Hafenstraße in Köln unter dem Applaus der rund 300 angereisten Freunde der Jungen Union. In lockerer Townhall-Atmosphäre stimmte sich der Jugendverband der Landes-CDU dann auf die kommenden Herausforderungen ein.

Als weitere Gäste wurden Bodo Löttgen, Generalsekretär der CDU NRW, JU Bundesvorsitzender Paul Ziemiak und der Meinungsforscher Klaus-Peter Schöppner aufs Podium gebeten. Nach dem zweistündigen Programm, in dem auch das junge Publikum Fragen an die Spitzenpolitiker stellen konnte, ließen die Teilnehmer den Abend gemütlich ausklingen. Für Kurzweil und gute Stimmung sorgten die Attraktionen der Jungen Union NRW, wie der Hau-den-Lukas, die Aufblaselemente oder die Popcorn-Maschine – jeweils im Look der Wahlkampf-Kampagne.

"Ob Unterrichtsausfall, Staurekorde oder Kinderarmut: Die rot-grüne Landesregierung hat in den letzten sieben Jahren in nahezu allen Punkten versagt. Wir brauchen endlich den Wechsel im Land – dafür wird die Junge Union Seite an Seite mit der CDU kämpfen. Genau das ist das Signal, welches von unserem Wahlkampfauftakt ausstrahlt“, resümierte der 27-jährige Kölner Florian Braun, der bei der Landtagswahl gemeinsam mit 18 weiteren Kandidaten aus den Reihen der JU NRW für die CDU antreten wird.