Bei den Bildungsausgaben je Schulkind belegt Nordrhein-Westfalen den vorletzten Platz im Ländervergleich, so geht es aus einer Meldung des Statistischen Bundesamts hervor. Während die öffentlichen Landeshaushalte durchschnittlich 6.700 Euro für die Ausbildung eines Schülers an einer öffentlichen Schule ausgaben, lag der Wert in NRW bei 5.900 Euro – nur Schleswig-Holstein gab mit 5.800 Euro weniger aus. Berechnungsgrundlage der vorgestern erschienenen Statistik ist das Haushaltsjahr 2014.

„`Kein Kind zurücklassen´ war das zentrale Versprechen von Hannelore Kraft als sie 2010 als Ministerpräsidentin antrat. Sie hat es nicht eingehalten, wie die Auswertungen beweisen. Inklusion, Lehrermangel, Unterrichtsausfall – dass die Schulen angesichts der von Rot-Grün auferlegten Verpflichtungen überfordert werden, ist schon lange offensichtlich. Es ist inkonsequent, ignorant und am Ende einfach nur verlogen, sie nicht mit den notwendigen Mitteln auszustatten“, kommentiert Florian Braun, Landesvorsitzender der Jungen Union NRW, die Zahlen.

Ermittelt werden die Werte anhand der Ausgaben im Haushaltsjahr 2014 für Personal, laufenden Sachaufwand und Investitionen an öffentlichen Schulen, welche mit der Anzahl an Schülern in Relation gesetzt werden. Den niedrigsten Betrag weist NRW laut Bericht bei den Grundschulen auf. Hier liegt das Land mit 5.000 Euro je Schüler an letzter Stelle. Zum Vergleich: Bayern gibt 6.900 Euro für seine Schützlinge aus.

„Es ist für mich erschütternd, welch niedrigen Stellenwert unsere Schulen in der Politik der Landesregierung haben. Zukunft heißt Bildung – darum muss das Land jetzt investieren. Bei der Landtagswahl im Mai haben die Bürger die Chance, endlich für einen Wechsel zu sorgen“, findet Heike Wermer, stellvertretende Landesvorsitzende und Sprecherin für Bildung und Soziales des christlich-demokratischen Jugendverbands.

Bei der Wahl für den NRW-Landtag am 14. Mai werden der 27-jährige Kölner und die 28-jährige Münsterländerin für die CDU antreten. Florian Braun kandidiert im Wahlkreis Köln V. Heike Wermer ist im Wahlkreis Borken II aufgestellt.